Preisträger

Preisträger 2020

1.Preis: Ortsgruppe Andorf – Busausflüge für gebrechliche Mitglieder

Die Ortsgruppe Andorf mit Obmann Ernst Egger organisiert einen Busausflug für gebrechliche Mitglieder und besucht mit ihnen neu entstandene gewerbliche Betriebe und Einrichtungen der Gemeinde.  Damit wird den älteren Gemeindebürgern und -bürgerinnen Gelegenheit geboten, Neuerungen in ihrem Gemeindegebiet kennen zu lernen. Mit dieser Aktion wird die Verbindung der Generationen gestärkt.

 

2.Preis: Ortsgruppe Kronstorf – Offenes Singen / Ortsgruppe Linz-Neue Heimat – Seniorenbundchor Neue Heimat

Den 2. Preis teilen sich die Ortsgruppen Kronstorf unter Obmann Walter Zuderstorfer und Linz – Neue Heimat unter Obmann Viktor Muss. Beide Ortsgruppen verfügen über sangesfreudige Mitglieder. Die Ortsgruppe Kronstorf veranstaltet viermal im Jahr ein „Offenes Singen“, wozu alle eingeladen sind, die Freude am Singen haben. In der Ortsgruppe Linz- Neue Heimat ist ein „Seniorenbundchor Neue Heimat“ entstanden, dem 30 Mitglieder der Ortsgruppe angehören und der mehrmals im Jahr öffentlich auftritt.

 

3.Preis: Ortsgruppe Lasberg – Bei uns dahoam – wias früher amoi war

Mitglieder der Ortsgruppe Lasberg mit Obmann Friedrich Hackl haben mit älteren Mitbürgern, die Interessantes aus ihrem Leben zu berichten haben, Interviews geführt und diese filmisch dokumentiert. Damit wird Ortsgeschichte an die nächsten Generationen weitergegeben.

 

Die Jury hat sich dafür ausgesprochen, neben diesen Preisen zwei Sonderpreise für Bezirlsweite Aktivitäten zu vergeben

Einen Sonderpreis erhält die Seniorenmusikkapelle des Bezirkes Perg unter der Leitung von Bezirksobmann Karl Grufeneder. Erfahrene Musiker aus 17 Gemeinden des Bezirkes Perg bilden diesen Klangkörper, der mehrmals im Jahr bei unterschiedlichen Veranstaltungen zum Einsatz kommt – zur Freude der Musiker und der Zuhörer.

Ebenfalls einen Sonderpreis erhält das Seniorentheater im Bezirk Kirchdorf, eingereicht von der Ortsgruppe Inzersdorf unter Obmann Franz Gegenleitner. Diese Theatergruppe steht unter dem Motto „Senioren spielen für Senioren“, wobei selbstredend Seniorinnen gleichberechtigt mit dabei sind. Auch dieses Projekt beweist, dass ältere Menschen zur eigenen Freude und zur Begeisterung der Zuhörer und -seher aktiv sein können.

Preisträger 2019

1.Preis: Ortgruppe Grünbach – Einführung eines Seniorentaxis:

Seniorenbund-Bezirksobmann Erwin Pachner reichte die von der Ortsgruppe Grünbach bei Freistadt, mit Obfrau Waltraud Papelitzky an der Spitze, im Gemeinderat initiierte und bereits realisierte Einführung eines „Seniorentaxis“ ein. Diese Initiative kann für andere Ortsgruppen bzw. Gemeinden – insbesondere im ländlichen Bereich – beispielgebend sein, weil sie die Mobilität älterer Bürger erhöht. Mit dem Seniorentaxi – Seniorinnen und Senioren können bei der Gemeinde zur Hälfte vergünstigte Taxi-Gutscheine erwerben – können Arzt- und Krankenhausbesuche, aber auch Veranstaltungsbesuche und Einkäufe problemlos erledigt werden.

 

2.Preis: Ortsgruppe Lichtenberg  – Frühstück für Senioren:

Bei einem Frühstück mit regionalen Produkten – möglichst von bäuerlichen Betrieben aus der Gemeinde – und einem Rahmenprogramm mit musikalischen Darbietungen von jungen Leuten finden Seniorinnen und Senioren in der Ortsgruppe Lichtenberg, mit Obfrau Veronika Leiner an der Spitze, Gelegenheit zum Gespräch. Das Projekt wurde ausgewählt, weil es den geselligen Aspekt des Miteinanders mit dem Kontakt zur musizierenden Jugend und kulinarischer Regionalität verbindet.

 

3.Preis: Bezirk Steyr Land – Fahrsicherheitstraining für Senioren:

Im Bezirk Steyr-Land, mit Bezirksobmann Bgm. a.D. Johann Aigner an der Spitze, wurde auf Initiative von Bildungsreferent David Berger gemeinsam mit einer regionalen Fahrschule ein Fahrsicherheitstraining für Seniorinnen und Senioren organisiert. Die Fahrschule bietet eine unentgeltliche zweistündige theoretische Unterweisung und – wenn dies von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewünscht wird – eine (kostenpflichtige) zweistündige Fahrpraxis mit einem Auto der Fahrschule an. Dieses Fahrsicherheitstraining wird vom Seniorenbund nun auch in anderen Bezirken angeboten und wurde deshalb mit dem 3. Preis ausgezeichnet.